impresso

Yellow Paper der Deutschen Fachpresse: „Datenbanken und Crossmedia-Angebote – Praxistipps für Produkt- und Projektmanager“

Neues Yellow Paper der Kommission Digitale Medien | Praxistipps für erfolgreiche Entwicklung digitaler Fachinformationen 36 Schlaglichter verständig erklärt.

Mit der steigenden Nachfrage nach crossmedialen Fachinformationen gewinnen Entwicklung und Pflege medienneutraler Datenbanken für Verlage stetig an Bedeutung. Das neue Yellow Paper aus der Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse „Datenbanken und Crossmedia-Angebote – Praxistipps für Produkt- und Projektmanager“ bietet in 36 Schlaglichtern – von Usability über semantische Lösungsansätze bis hin zu Erfolgsmessung – einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Themenaspekte. Autor ist Thomas Lennartz, Leiter spirit‘47 im NWB Verlag (Herne) und langjähriges Mitglied der Kommission Digitale Medien.

„In das Yellow Paper sind rund fünfzehn Jahre Arbeitserfahrung im Bereich Entwicklung digitaler Fachinformationsangebote eingeflossen. Genau deshalb bietet es eine umfassende Skizze der täglichen Herausforderungen im Verlagsalltag mit praxiserprobten Lösungsvorschlägen und ist kein systematisches Kompendium der theoretischen Grundlagen in dem Bereich“, sagt Autor Thomas Lennartz.

Seit 2006 publiziert die Deutsche Fachpresse unter dem Namen „Yellow Paper“ eine Schriftenreihe zu aktuellen Themen für die Anbieter von Fachmedien. Die aktuelle Ausgabe „Datenbanken und Crossmedia-Angebote – Praxistipps für Produkt- und Projektmanager“ (59 Seiten, DIN A4) liegt als PDF-Datei vor und kann bei Martina Seiring bestellt werden, Telefon: 069 / 1306-397, E-Mail: seiring(at)deutsche-fachpresse.de. Der Preis beträgt 129,00 Euro netto. Mitglieder der Deutschen Fachpresse erhalten das Yellow Paper kostenlos.

 

2016-01-19T17:07:14+00:00 19. Januar 2016|0 Comments