SZV-Newsletter 28/12/2017

SZV – Wir können Zeitschriften | 28. Dezember 2017

Guten Morgen, liebe Zeitschriftenmacher,

die Branche ruht nicht. Das gilt auch für uns. Da es zwischen den Tagen so viel freie Lesezeit gibt, dürfen unsere Weblinks für Zeitschriftenmacher natürlich nicht fehlen. Und habt Ihr Euch eigentlich schon zu unserem Abendgespräch am 23. Januar angemeldet?

 

Das solltet Ihr wissen…

Falls sich mal wieder jemand über ungewollte Werbung in E-Mails beschweren sollte: Das Amtsgericht in Frankfurt am Main hat nun entschieden, dass ein (verlinktes) Logo in einer E-Mail-Signatur keine Werbung ist.

Das könnte Euch interessieren…

Über Frauenzeitschriften, deren Weltbild und deren Umgang mit Anzeigen- und Vertriebserlösen philosophiert Silke Burmester von der Süddeutschen Zeitung. Allerdings dramatisiert sie auch Dinge, an denen es nicht wirklich etwas zu dramatisieren gibt.

Facebook wird für Verleger immer unattraktiver. So erhalten mittlerweile 50 Prozent der Seiten nur 0,03 Prozent des Traffics. Wer in letzter Zeit mal eine neue Facebook-Seite aufgesetzt hat, kann davon ein Lied singen. Denn Reichweite gibt es nur noch für Bares.

14 Jahre nach der Gründung kommt frag-mutti.de dank Suchmaschinenoptimierung auf 7,1 Mio. Page Impressions im Monat. Die Gründer der Seite erzählen nun, wie sie das gemacht haben. Ob das heute noch einmal so funktionieren würde sei einmal dahin gestellt.

Schon mal von Evergreen Content gehört? Das sind Inhalte, die Euch bei Google in die Top-Rankings katapultieren und dauerhaft Traffic erzielen. Inhalte also, die nicht veralten und dem User einen hohen Grad an Nutzwert bieten.

Nein, wir wollen hier keine Werbung für den Spiegel machen. Dennoch finden wir diese Präsentation zur Wirkung von Sponsored Articles ganz interessant. Vielleicht kann sich der eine oder andere Verlag da ja ne Scheibe abschneiden.

Die Natur ist Dein Gegner! Nichts könnte die Ambitionen das Survival Magazin zu lesen besser beschreiben als dieser Satz. Chuck Norris gehört bestimmt auch zu den Abonnenten.

Darüber spricht die Welt…

„There is no alternative to a fact“. CNN hat – passend zur aktuellen Diskussion über alternative Fakten – einen wunderbaren Werbespot mit deutlichen Seitenhieben in Richtung Donald Trump aufgesetzt.

Es ist eine Last mit den Smartphones. Ständig will man sie in die Hand nehmen und darauf rumklicken. Doch selbst, wenn man sie einfach rumliegen lässt, nerven sie einen gewaltig.

Das macht uns Spass…

André Bergs hat für das iPad die ganz wunderbare und kostenlose App Protanopia entwickelt mit der Ihr Euch einen interaktiven Comic anschauen könnt.

 

2018-01-21T13:22:18+00:00 21. Januar 2018|

impresso