SZV-Newsletter 23/08/2018

SZV – Wir können Zeitschriften | 23. August 2018

 

Liebe Zeitschriften-Fans,

hier solltet Ihr unbedingt vorbeischauen!

Wir sehen uns!

WICHTIG

VERBRAUCHERSCHUTZ // Keine Pflicht zur Angabe einer Verbraucherschlichtungsstelle auf Website.

INTERESSANT

JOURNALISMUS // Vor fünf Jahren übernahm der Amazon-Chef Jeff Bezos die „Washington Post“. Inzwischen arbeitet die Zeitung profitabel.

PRINT // Wenn die frühen Opfer der Digitalisierung aufgezählt werden, sind Zeitungen und Zeitschriften meistens dabei. Warum eigentlich?, fragt der Mediaplaner Boris Schramm.

POPULISMUS // Meist sind es Titelseiten mit düsteren Horrorszenarien, die mit Hilfe wenig origineller Fotomontagen die neueste Ausgabe von Compact ankündigen. Sie vermitteln den Eindruck einer ständigen Bedrohung, die hier exklusiv aufgedeckt werde.

START-UPS // Foodboom: Vom Medienunternehmen zur Lifestyle-Marke mit Millionen-Umsatz.

GOOGLE // Fast eine halbe Milliarde Dollar investiert Google in den Journalismus. Die Medienunternehmen nehmen das Geld gerne. Ihre kritische Nähe zu Google ist aber kaum ein Thema.

PERSONAL // Wann Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Nebenjobs verbieten dürfen.

NÜTZLICH

RSS READER // Journalisten, die keinen RSS-Reader nutzen, nehmen ihren Job nicht ernst. Allen anderen entgeht die Möglichkeit Online-Inhalte effizient zu konsumieren.

SCHÖN

404-Fehler // Jede Website liefert ab und an einen 404-Fehler aus. Ein Besucher hat vielleicht eine Adresse falsch eingegeben, oder ein Link existiert unter Umständen nicht mehr. Hier ein Überblick über die schönsten Fehlerseiten.

2018-09-02T13:38:31+00:00 02. September 2018|

impresso