SZV-Newsletter 11/08/2018

SZV – Wir können Zeitschriften | 11. August 2018

 

Liebe Zeitschriftenmacher,

Newsletter am Samstag verschicken? Kann man machen. Muss man aber nicht. Urlaubsbedingt geht es dieses Mal aber nicht anders.

Zudem bin ich ja der Überzeugung, dass man hin und wieder ein Gedicht von Ringelnatz lesen sollte. Einfach so, um zu entspannen und auf andere Gedanken zu kommen.

Also los geht’s!

 

WICHTIG

DATENSCHUTZ // Handelsvertreter: Ist ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung erforderlich?

INTERESSANT

KIOSK // Die Zeitschrift „neunzehn100“ geht mit liebevoller Betulichkeit zu Werke, so betulich, dass sie Formulierungen gebrauchen wie „zu Werke gehen“.

JOURNALISMUS // Der US-Wissenschaftler Jay Rosen findet, dass Journalisten zu viel über Politiker berichten und zu wenig über Politik. Im Deutschlandfunk sagte er, es sei wichtiger, über das zu berichten, was Bürger beschäftigt, nicht über das, was Politiker tun.

VERTRIEB // Unter Verlagsmanagern ist ein neuer Trend ausgebrochen: Sie wollen aus ihren Abonnenten echte Freunde machen. Mit welcher Kreativität die Verlage an dieser neuen Kundenbindung arbeiten, ist teils enorm.

CONTENT MARKETING // Gut oder nicht gut, das ist hier die Frage. Was unterscheidet einen professionellen Text von einer lieblosen Textwüste?

DSGVO // Wahrheit oder Mythos? Vieles, was zur neuen Datenschutz-Grundverordnung durchs Internet geistert, sind Halbwahrheiten. Hier die Fakten zu neun verbreiteten Mythen.

MEDIENNUTZUNG // For Two Months, I Got My News From Print Newspapers. Here’s What I Learned. (engl.)

NÜTZLICH

WERBEGESCHENKE // Für Werbegeschenke geben deutsche Unternehmer jährlich 3,5 Milliarden Euro aus. Aber nicht jedes Geschenk kommt gut an. Damit Ihr guter Name nicht in der Tonne landet: 10 Tops und 10 Flops.

SCHÖN

BLEISTIFTE // Inside One of America’s Last Pencil Factories: A photographer captures a colorful world of craft and complexity.

2018-09-02T13:15:18+00:00 02. September 2018|

impresso