An der Spitze der Motor Presse Stuttgart und in Folge auch im Vorstand des Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verbands gibt es eine Veränderung: Nach mehr als fünf Jahren als Geschäftsführer der Motor Presse Stuttgart hat Dr. Volker Breid aus familiären Gründen entschieden, sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

Diese Entscheidung hat gleichzeitig Auswirkungen auf Volker Breids Ehrenamt als Vorsitzender des Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verbands, welches er seit Oktober 2017 innehat. So müssen Vorsitzende und Mitglieder des Vorstands laut § 9 Absatz 3 Verleger oder leitende Angestellte eines Mitgliedsverlags sein. Ist das nicht mehr der Fall, so muss in der nächstmöglichen Mitgliederversammlung die Nachwahl eines neuen Vorsitzenden bestätigt werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt wird Volker Breid in Abstimmung mit den Gesellschaftern der MPS das Mandat für die Motor Presse Stuttgart als Vorstandsvorsitzender des SZV, als Vize-Präsident des VDZ, als Mitglied im Vorstand der Publikumszeitschriften und in der Delegiertenversammlung des VDZ bis zu den Neuwahlen wahrnehmen. „Sie können versichert sein, dass ich diese Ehrenämter weiterhin mit großem Engagement und viel Freude ausüben werde“, so Volker Breid. Der SZV begrüßt diese Entscheidung und freut sich über die weitere Zusammenarbeit.