WAS WIR TUN. WIE SIE PROFITIEREN.

Zusammen mit dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) vertreten wir die Interessen der Branche gegenüber der Politik auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene sowie gegenüber Gewerkschaften, Institutionen und Marktpartnern.

Wir wirken mit an der Gestaltung der Rahmenbedingungen des Verlagsgeschäfts. Je geschlossener wir die Branche repräsentieren, desto mehr können wir bewegen. Deshalb sind uns neue Mitglieder immer herzlich willkommen. Als Mitglied profitieren Sie außer von unserer Lobbyarbeit zuerst und vor allem von einer Vielzahl an Dienstleistungen.

Beratung

Wir beraten Sie schnell, freundlich und kompetent und unterstützen Sie bei allen Fragen und Problemen rund um das Verlagsgeschäft – insbesondere in rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Können wir Ihnen einmal nicht direkt weiterhelfen, vermitteln wir Ihnen über unser Netzwerk Kontakte zu Personen, die Ihnen Rat geben können.

Netzwerk

Lassen Sie sich vernetzen: Unsere Veranstaltungen bieten Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Verlagen sowie zu kompetenten und zuverlässigen Dienstleistern aufzubauen und zu pflegen.

Auf unseren Abendgesprächen und Jahrestagungen sprechen Fachleute über zukunftsentscheidende Themen, aktuelle Rahmenbedingungen und Strategien für Verlage. Dabei ist es unser Anspruch, unseren Mitgliedern wichtige Impulse für die zukünftige Ausrichtung ihrer Verlage zu geben.

Aus- und Weiterbildung

Kaum eine Branche verändert sich so schnell wie die Medienlandschaft. Mit unserem breiten Spektrum an Seminaren und Tagungen zu allen relevanten verlagswirtschaftlichen und rechtlichen Themen halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Volontäre, Seiteneinsteiger und auszubildende Medienkaufleute profitieren von unseren Intensiv-Seminaren mit erfahrenen Referenten aus der Praxis.

Fachinformationen

Gut informiert ist die Grundlage für gut gemacht. Mit unserer viermal jährlich erscheinenden Mitgliederzeitschrift impresso, unseren regelmäßigen E-Mail-Newslettern sowie unserer Presseauswahl „Zukunft des Verlegens“ informieren wir Sie über alle wichtigen Fachthemen – exklusiv, kompakt und praxisrelevant. Damit Ihnen nichts Wichtiges entgeht.

Tarifpolitik

Wie erfolgreich ein Verlag die Öffentlichkeit erreicht, entscheidet nicht zuletzt sein wirtschaftliches Fundament. Deshalb stellt der SZV als Arbeitgeberverband seinen Mitgliedern Tarifverträge für Verlagsangestellte zur Verfügung, die bezahlbar sind und den Unternehmen noch Spielraum für betriebsindividuelle (übertarifliche) Gestaltungen lassen. Für Redakteurinnen und Redakteure verhandeln wir zusammen mit den anderen Landesverbänden ein eigenständiges Tarifwerk. Wir bieten wahlweise eine Mitgliedschaft mit und ohne Tarifbindung (OT-Mitgliedschaft) an.

Musterverträge

Egal ob Arbeitsvertrag, Altersteilzeitvereinbarung oder Allgemeine Geschäftsbedingungen – wir halten eine Vielzahl an Musterverträgen für Sie bereit, die den aktuellen Standards der Rechtsprechung entsprechen.

Sonderkonditionen

Auch materiell lohnt sich eine Mitgliedschaft im SZV. Denn dem Mitgliedsbeitrag steht stets ein signifikanter Kostenvorteilgegenüber.

So profitieren Verbandsmitglieder von attraktiven Preisnachlässen auf unser Aus- und Weiterbildungsprogrammsowie auf die Ausstellung von Presseausweisen. Eine Senkung Ihrer Betriebskosten ermöglichen wir Ihnen aufgrund von Rahmenvereinbarungen, die unser Bundesverband VDZ mit verschiedenen Unternehmen geschlossen hat.

Presseausweise

Seit langem dient der bundeseinheitliche Presseausweis als Nachweis hauptberuflicher journalistischer Tätigkeit. Ohne ihn würde die Arbeit von fest angestellten und freien Journalisten, würde Recherchieren und Fotografieren deutlich erschwert.

Der SZV gehört zu den Verbänden, die für hauptberuflich tätige Journalisten den Presseausweis der Verlegerbände und Journalistengewerkschaften ausstellen und damit belegt, dass der Ausweisinhaber tatsächlich hauptberuflicher Journalist ist.

Interessenvertretung

Wie empfindlich die Auswirkungen neuer Gesetze für die Verlagsbranche sein können, zeigt nicht nur die regelmäßige Kollision zwischen Pressefreiheit und Staatsinteressen. Als Vertreter der Verleger beobachten wir politische Entwicklungen wachsam und gestalten sie dank unserer guten politischen und wirtschaftlichen Kontakte auf Länder-, Bundes- und europäischer Ebene aktiv mit.

Engagement

Der Zeitschriftenverlegerverband leistet wichtige Lobbyarbeit auf nationaler und europäischer Ebene und wirkt an der Gestaltung von Rahmenbedingungen des Verlagsgeschäfts – zum Beispiel bei Verhandlungen über Preise und Konditionen der Pressepost – mit.

Über ein Engagement in den Fachverbänden Publikumszeitschriften, Fachpresse und Konfessionelle Presse des VDZ erhalten Sie zudem gattungsspezifische Serviceleistungen, insbesondere im Bereich des Anzeigen- und Vertriebsmarketings und können so die verlagsübergreifende Entwicklung der einzelnen Bereiche maßgeblich mitbestimmen.

ÜBERZEUGT?

Dann informieren Sie sich über eine Mitgliedschaft. Gerne auch im persönlichen Gespräch.