Termine

Bild
Bild
Bild
Printprodukte sind Finde- statt Suchmaschinen
Frank-Bernhard Werner, Finanzen Verlag
Weil uns das Netz und das Digitale so mit Schnelligkeit und Oberfläche abspeist, wird Print kostbar. Wenn etwas die Qualität hat nicht bloß im Augenblick zu bestehen, wird es gedruckt. Sonst - ab ins Digitale!
Mike Meiré, Meiré und Meiré
Die große Disruption findet zunehmend Online to Online statt und weniger Online to Print. Der große Vorteil von Print ist, eben nicht disruptiv zu sein.
Jan Bayer, Axel Springer
No woman or girl ist goint to want to spend time looking at pretty dresses on the internet. Vogue is going to be around for a long time to come.
Es gibt Qualitätsjournalismus nur in Verbindung mit bedrucktem Papier.
Hermann Petz, Moser Holding

Welche Tücken hat die Künstlersozialversicherung?

Oft trifft man wen, der Bilder malt, viel seltener wen, der sie bezahlt (Wilhelm Busch).

Mehr als 30 Jahre besteht sie schon, die Künstlersozialversicherung und damit die Pflicht von Unternehmen auf künstlerische und publizistische Leistungen eine Abgabe zu entrichten. Vor diesem Hintergrund mag es zunächst erstaunen, dass diese Materie erst in jüngster Zeit vermehrt Gegenstand […]

12. Januar 2017|0 Kommentare

(Schein-)selbstständige Redakteure?

Viele Verlage treibt aktuell das Thema der Scheinselbstständigkeit um. Was es dabei zu beachten gilt und wie man sich als Verlag am besten absichert erfahren Sie in diesem kurzen Überblick.

Oft fällt die Unterscheidung zwischen freien und fest angestellten Redakteuren nicht leicht bzw. wird gar nicht erst vorgenommen. Der Grund: Die Grenzen zur Scheinselbstständigkeit sind fließend […]

08. März 2016|0 Kommentare

Befristung einer Arbeitszeitverringerung

Das BAG hat mit Urteil vom 10.12.2014 — 7 AZR 1009/12 wie folgt entschieden:

1. Der gesetzliche Anspruch auf unbefristete Verringerung der Arbeitszeit nach § 8 TzBfG kann nicht zeitlich beschränkt werden. Die Tarifvertragsparteien, Betriebsparteien und Arbeitsvertragsparteien können aber zusätzlich zum gesetzlichen Anspruch die Möglichkeit vorsehen, die Arbeitszeit für eine begrenzte Dauer zu reduzieren.

2. Die arbeitsvertraglich […]

19. Juni 2015|0 Kommentare

Dokumentationspflichten Mindestlohn

Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde. Um sicherzustellen, dass dieser tatsächlich für jede Arbeitsstunde bezahlt wird, besteht in bestimmten Branchen die Pflicht, die Arbeitszeiten zu notieren (Dokumentationspflicht).

In welchen Branchen muss die Arbeitszeit aufgeschrieben werden?

Die Dokumentationspflicht gilt generell nur für geringfügig Beschäftigte (Ausnahme: Minijobber im privaten […]

01. Januar 2015|0 Kommentare